check langer Text

Auch gibt es niemanden, der den Schmerz an sich liebt, sucht oder wünscht, nur, weil er Schmerz ist, es sei denn, es kommt zu zufälligen Umständen, in denen Mühen und Schmerz ihm große Freude bereiten können. Um ein triviales Beispiel zu nehmen, wer von uns unterzieht sich je anstrengender körperlicher Betätigung, außer um Vorteile daraus zu ziehen? Aber wer hat irgend ein Recht, einen Menschen zu tadeln, der die Entscheidung trifft, eine Freude zu genießen, die keine unangenehmen Folgen hat, oder einen, der Schmerz vermeidet, welcher keine daraus resultierende Freude nach sich zieht? Auch gibt es niemanden, der den Schmerz an sich liebt, sucht oder wünscht, nur, weil er Schmerz ist, es sei denn, es kommt zu zufälligen Umständen, in denen Mühen und Schmerz ihm große Freude bereiten können. Um ein triviales Beispiel zu nehmen, wer von uns unterzieht sich je anstrengender körperlicher Betätigung, außer um Vorteile daraus zu ziehen? Aber wer hat irgend ein Recht, einen Menschen zu tadeln, der die Entscheidung trifft, eine Freude zu genießen, die keine unangenehmen Folgen hat, oder einen, der Schmerz vermeidet, welcher keine daraus resultierende Freude nach sich zieht? Auch gibt es niemanden, der den Schmerz an sich liebt, sucht oder wünscht, nur, weil er Schmerz ist, es sei denn, es kommt zu zufälligen Umständen, in denen Mühen und Schmerz ihm große Freude bereiten können. Um ein triviales Beispiel zu nehmen, wer von uns unterzieht sich je anstrengender körperlicher Betätigung, außer um Vorteile daraus zu ziehen? Aber wer hat irgend ein Recht, einen Menschen zu tadeln, der die Entscheidung trifft, eine Freude zu genießen, die keine unangenehmen Folgen hat, oder einen, der Schmerz vermeidet, welcher keine daraus resultierende Freude nach sich zieht? Auch gibt es niemanden, der den Schmerz an sich liebt, sucht oder wünscht, nur, weil er Schmerz ist, es sei denn, es kommt zu zufälligen Umständen, in denen Mühen und Schmerz ihm große Freude bereiten können. Um ein triviales Beispiel zu nehmen, wer von uns unterzieht sich je anstrengender körperlicher Betätigung, außer um Vorteile daraus zu ziehen? Aber wer hat irgend ein Recht, einen Menschen zu tadeln, der die Entscheidung trifft, eine Freude zu genießen, die keine unangenehmen Folgen hat, oder einen, der Schmerz vermeidet, welcher keine daraus resultierende Freude nach sich zieht?Auch gibt es niemanden, der den Schmerz an sich liebt, sucht oder wünscht, nur, weil er Schmerz ist, es sei denn, es kommt zu zufälligen Umständen, in denen

News2 ;) check Test

Auf der „TrauDich 2018“ in Hamburg haben wir viele großartige Gespräche geführt und interessante Menschen kennengelernt. 

Ich hoffe, dass wir einige für eine fotografische Begleitung durch uns begeistern konnten und ich freue mich schon jetzt, viele von euch wieder zu sehen. Mancher Kontakt hat eventuell noch weitere Fragen zum Messeangebot. Da ihr durch die vielen unterschiedlichen Eindrücke auf dieser Messe vielleicht nicht mehr alle Infos präsent habt, hier nochmal eine kurze Zusammenfassung: 

Das wohl den meisten Wichtigste zuerst mit den Messerabatten: 
– Bis 10 Std. Begleitung zu zweit: 1500 € 
– 11 Std. – nahezu Open End (letzter offizieller Höhepunkt des Tages): 1700 € Inkl. aller Leistungen wie auch hier auf der Homepage beschrieben. 
– 100 Abzüge im Format 13×19 
– Alle gemachten Bilder in voller Auflösung in Farbe und SW 
– Ein Fotobuch in A4 quer mit 38/40 Seiten oder in quadratisch 28×28 cm mit 26/28 Seiten 
– Natürlich gibt’s auf Wunsch auch eine Onlinegalerie! 
Zusätzliche Optionen: 
– Fotobox: 275 € 
– Video-Highlight-Film (Musikvideo): 550 € 
– Ein einfaches Video (Trauung + Hochzeitstanz): 350 € 

Falls ihr weitere Fragen habt, kommt gerne auch mich zu. Ich freu mich auf eure Mails, Meinungen, Kommentare und Wünsche!